Abwechslungsreiche Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln enthält in der Regel alle Nährstoffe, die der Körper braucht, um „einwandfrei“ funktionieren zu können. Doch wer sich müde, schlapp und antriebsschwach fühlt, sucht häufig nach Nahrungsergänzungsmitteln, die diesen Zustand beheben. Ein Plus an Mineralien und Vitaminen soll auch ein Plus an Wohlbefinden und Leistungssteigerung bringen.

Aus Tradition natürlich

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel, stehen, im Gegensatz zu künstlichen Vitamin- und Mineralstoffmischungen, in einer mehr als hundertjährigen Tradition. Als sogenannte Nährsalze mit hohem Mineralienanteil wurden bereits zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts getrocknete und pulverisierte Mischungen der verschiedensten Gewürze und Gemüse verkauft. Sie sollten vor allem entkräfteten Frauen wieder auf die Beine helfen.

Bei Mangel hilfreich

Jedoch ist längst nicht jeder Erschöpfungszustand auf einen Mangel an Nährstoffen zurückzuführen. Eine durchwachte Nacht ist mit einer Mütze Schlaf – und nicht anders zu therapieren. Vor dem Griff zu Mineralstoffen, Vitaminen und anderen Wirkstoffen sollte also stets abgeklärt werden, ob diese Art der Therapie einen tatsächlichen Mangel behebt. Sehr einseitige Ernährung, starke körperliche und seelische Belastungen, Schweißverluste und ausgestandene Magen-Darm-Erkrankungen können eine natürliche Nahrungsmittelergänzung sinnvoll werden lassen.

Autorin: Brigitte Neumann